LSB Bremen
Der Landessportbund (LSB) Bremen ist als Dachverband von 430 Bremer und Bremerhavener Sport-vereinen und 50 Sportfachverbänden der Ansprechpartner des Sports im Lande Bremen. Mit rund 160.000 Mitgliedern ist er nach wie vor die größte Personenvereinigung im Zwei-Städte-Staat. In den 50 Fachverbänden wird die ganze Bandbreite des Sports vom Aerosport bis zum Wasserski angeboten: Der Breitensport hat seit jeher eine feste Tradition im LSB Bremen. Ebenso ist dort der Leistungssport mit seinen organisierten Wettkampfgruppen zu Hause. Die Vereine des Landessportbundes unterbreiten Angebote für verschiedene Leistungsansprüche und Altersgruppen und wenden sich darüber hinaus gezielt an Kinder und Senior/innen, Aussiedler/innen, Ausländer/innen und Menschen, die sich in der Rehabilitationsphase befinden. Besonders stark entwickelt sich der Bereich Sport und Gesundheit. Das Gesundheitsmotiv spielt bei der Entscheidung Sport zu treiben, eine immer größere Rolle. Die Prävention durch Sport erfährt Unterstützung auch durch Krankenkassen.

Oberstes Ziel aller Maßnahmen des ehrenamtlich geführten LSB ist es, die Menschen in ihrem Streben nach körperlichem, geistig-seelischem und sozialem Wohlbefinden zu begleiten und zu fördern, d.h. die Möglichkeiten zum Sporttreiben in jeder Weise zu unterstützen. Der LSB arbeitet deshalb ständig daran, die Voraussetzungen für ein umfangreiches Angebot an sportlichen Aktivitäten und für ein attrakti-ves, selbstbestimmtes Vereinsleben zu gewährleisten. Zur Erfüllung dieser Aufgabe tragen die Fachverbände, die Kreissportbünde, die einzelnen Vereine und die LSB-Geschäftsstelle gleichermaßen bei.

Um seine gesellschaftspolitische Verantwortung wahrzunehmen und den Bedürfnissen der Sporttreibenden gerecht zu werden, kümmert sich der LSB um die Sicherung der materiellen und organisatorischen Rahmenbedingungen, die Qualifizierung seiner Mitarbeiter/innen, die Entwicklung spezieller Sport- und Bewegungsprogramme, die Analyse von Sporttrends und um die Kooperation mit öffentlichen und privaten Institutionen. Zugleich will der LSB auch anderen Institutionen Wege öffnen, an der großen Sportgemeinschaft in Bremen und Bremerhaven teilzuhaben.

Die Leistungen des LSB dokumentieren sich in einem qualifizierten Vereinsservice, der Aus- und Weiterbildung und Qualifizierung für Mitarbeiter/innen im Sport, einer gezielten Öffentlichkeitsarbeit, der Integrationsarbeit, in der Entwicklung von wegweisenden Modellen (Projekten), in seiner Jugendarbeit, in der Förderung des Breiten-, Gesundheits- und Leistungssports und last but not least in der Förderung weiblicher Partizipation

Die Leistungen des LSB orientieren sich an den Bedürfnissen der Vereine und Verbände. Der LSB will seiner gesellschaftspolitischen Aufgabe und den speziellen Interessen des gemeinnützig organisierten Sports gerecht werden, indem er die Entwicklungen und Trends in Sport und Gesellschaft analysiert und bearbeitet, Bedarfsstrukturen ermittelt, spezielle Sportprogramme entwickelt, Experimente und Modelle im Sport initiiert und organisiert, Netzwerke zwischen den Vereinen aufbaut und koordiniert; Rechts- und Fachberatung und Vereinsmanagement vermittelt, Kampagnen, Aktionen, Projekte und Veranstaltungen plant und organisiert, die Interessen des (gemeinnützig organisierten) Sports gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit vertritt und ganz allgemein Werbung für den Sport betreibt.

Die Angebote werden getragen und realisiert durch die Arbeit der ehrenamtlichen, hauptberuflichen und freiberuflichen Mitarbeiter/innen, die Zusammenarbeit mit Dienstleistungs- und Beteiligungsunternehmen, die Zusammenarbeit mit demokratischen gesellschaftlichen Gruppen und Einzelpersonen und die Kooperation mit Einrichtungen von Wissenschaft und Bildung sowie der Wirtschaft.